Hyaluronsäure – Der Anti-Aging Wirkstoff

Rein chemisch betsteht die Hyaluronsäure nur aus einer Kette von Zuckermolekülen. Aber genau das ist der Grund, warum Hyaluron so ein Feuchtigkeitsspender ist. Denn Zucker hat die Eigenschaft Wasser zu binden – enorm viel sogar. Hyaluronsäure ist die Antwort auf die Frage der Hautalterung. Hyaluron ist ein wahres Wunderelixier, wenn es um die Reduktion von Fältchen geht, aber der Powerstoff kann sogar noch mehr.


Hyaluronsäure


Kleine Fältchen? Müde Haut? Langsam wird die Haut schlaffer und die Lachfältchen immer deutlicher? Da haben wir die Lösung für Sie! Hyaluronsäure ist die Antwort auf die Frage der Hautalterung. Hyaluron ist ein wahres Wunderelixier, wenn es um die Reduktion von Fältchen geht, aber der Powerstoff kann sogar noch mehr. Wir finden den feuchtigkeitsspendenden Wirkstoff nicht nur in allerlei Anti-Aging-Produkten und Fillern -auch in der Gesundheitstherapie wird die Substanz erfolgreich eingesetzt.

Was genau ist Hyaluronsäure?

Rein chemisch betsteht die Hyaluronsäure nur aus einer Kette von Zuckermolekülen. Aber genau das ist der Grund, warum Hyaluron so ein Feuchtigkeitsspender ist. Denn Zucker hat die Eigenschaft Wasser zu binden – enorm viel sogar. Der Wirkstoff saugt die Feuchtigkeit auf wie ein Schwamm – zum Beispiel kann schon nur ein Gramm der Hyaluronsäure bis zu sechs Liter Wasser binden. Das klingt jetzt alles sehr technisch und chemisch, aber die Hyaluronsäure ein sogar Naturprodukt. Sie steckt in unserem ganzen Körper. Über 50 Prozent der gesamten Hyaluronsäure befindet sich in unserer Haut, um genau zu sein in den Zellzwischenräumen der Dermis. Der Powerstoff wird von unseren Bindegewebszellen produziert. Dort hat ist die Hyaluronsäure dafür verantwortlich, dass unsere Haut straff und aufgepolstert ist und sie stützt elastine und kollagene. Das klingt ja alles auch zu schön um wahr zu sein, denn leider produzieren wir nicht unser Leben lang ausreichend eigene Hyaluronsäure. Ca ab dem 25. Lebensjahr wird immer weniger körpereigene Hyaluronsäure hergestellt. Wir merken dann, dass die Spannkraft unserer Haut nachlässt, kleine Fältchen zeichnen sich ab und werden immer tiefer. Das ist dann der Zeitpunkt an dem man sich intensiv mit Hautpflegeprodukten auseinander setzt. Und hier kommt die Hyaluronsäure in der Kosmetik ins Spiel.

Hyaluronsäure in Hautpflegeprodukten

Schon seit einigen Jahrzehnten haben Forscher festgestellt, dass Hyaluronsäure ein wahres Wundermittel im Kampf gegen die Hautalterung ist. Also wurde versucht die Substanz chemisch im Labor herzustellen, am Anfang wurde mit Hahnenkämmen hantiert, das ist allerdings Geschichte. Mittlerweile wird das Wunderelixier biotechnologisch aus kleinen Mikroorganismen hergestellt. Gerade in den 1980er Jahren hatte die Hyaluronsäure den japanischen Markt der Kosmetikindustrie erobert. Selbst nach durchzechten Nächten hatte man mit den Cremes einen frischen Teint am nächsten Tag. Das Problem, der Effekt hielt nicht lange an. Schon wenige Stunden später war der Zauber verfolgen. Denn damals konnte die Hyaluronsäure nur in großen Molekülen hergestellt werden. Somit konnte der Feuchtigkeitsspender nur oberflächlich wirken und nicht in die Haut eindringen. Dieses Problem wurde mit der Zeit allerdings gelöst. Nun gibt es Anti-Aging-Cremes und Filler, die kleine Hualuronsäure-Fragmente beinhalten und somit direkt in die Haut eindringen können und sie von innen heraus mit Feuchtigkeit versorgen können. In den tieferen Hautschichten wird somit die Produktion von körpereigener Hyaluronsäure angekurbelt und die Haut gleichzeitig mit genügend Feuchtigkeit versorgt. 

Dieses Ziel wird auf unterschiedlichen Wegen verfolgt: Decléor will die Hyaluronsäure-Produktion mit wildem Stiefmütterchen-Extrakt anregen.

Hyaluron auch als Injektion?

Natürlich stellt sich nun die Frage, wenn Hyaluronsäure so ein Wundermittel ist, warum dann nicht gleich anstatt Botox direkt in die Tiefe der Fältchen spritzen? Das geht natürlich auch – noch viel effektiver als das Eincremen sind Hyaluronsäure-Injektionen beim Dermatologen. Mesotherapie heißt der Vorgang bei dem Hyaluronsäure gezielt in die Haut injiziert wird. Zwei bis drei Sitzungen reichen aus um den Teint wieder jugendlicher, frischer und strahlender aussehen zu lassen. Abhängig von der Hautstruktur und dem Alter hält die Mesotherapie entsprechend lange. Richtwerte sind zum Beispiel bei Lippen und Stirn ca. 6 Monate, Nasolabialfalte 6 bis 9 Monate, Wangen 9 bis maximal 15 Monate.

 Allerdings sind die Behandlungen nicht gerade günstig. Eine Sitzung, die ca. 15 bis 30 Minuten dauert, kostet ab 250 Euro.

Hyaluronsäure hilft auch gegen Athrose

Allerdings kann die Wundersubstanz noch viel mehr als nur die Haut strahlend schön zu machen. Auch in unserem restlichen Körper ist Hyaluronsäure enthalten. Zum Beispiel in den Gelenken, denn die Gelenkflächen unseres Körpers setzen sich aus Knorpelmasse zusammen und diese werden durch die Hyaluronsäure umspült, was für die Beweglichkeit der Gelenke sorgt. Doch im Laufe des Lebens wird auch hier die Hyaluronsäure abgebaut, beschleunigt durch hohe Belastung. Deshalb gibt es in der Medizin neue Therapieansätze, bei denen Hyaluronsäure in die Gelenke gespritzt wird um Schmerzen zu lindern und eine Abnutzung der Gelenke zu verzögern.


Leber und Darm in 30 Tagen reinigen: Detox Shake mit Kapseln amazon icon
Studien belegen die Wirksamkeit dieser Nahrungsergänzung: Kapseln gegen Wechseljahresbeschwerden amazon icon
Täglich alle wichtigen Vitamine für den Körper: Pflanzlicher Vitamin Shake amazon icon

Die Informationen in unseren Artikeln werden nach bestem Wissen und Gewissen unsererseits weitergegeben. Sie sind ausschließlich für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *