Markert-Diät

Die Markert-Diät ist eine Fastenkur speziell konzeptioniert zur Gewichtsabnahme. Der Arzt Dieter Markert erfand diese Diät, welche heute als eine Form des Heilfastens anerkannt wurde. Im Jahr 1996 erschien das Buch „Die Markert-Diät – Schluß mit dem Jo-Jo-Effekt. Für immer schlank mit dem sensationellen Turbo-Programm“ auf dem Markt und eroberte schnell die Herzen der Frauen, welche sich nach einer schlankeren Figur sehnten.


© Boyarkina Marina, Markert Diät


Bei der Markert-Diät handelt es sich um eine reine Trinkfastenkur, bei der pro Tag maximal 500 Kilokalorien aufgenommen werden. Gemüsebrühe, Säfte und Eiweiß-Shakes werden während dieser zweiwöchigen Fastenphase zu sich genommen. 60 Gramm Eiweiß soll pro Tag konsumiert werden, was den sonst unvermeidlichen Abbau von Muskeleiweiß während einer Fastenkur verhindern soll. Außerdem wird das Hungergefühl durch das Eiweiß gebremst. Bis zu 5 Kilogramm Körperfett wird durch diese Fastenkur abgebaut – so zumindest laut Dieter Markert.

Wieso wird durch diese Fastenkur so viel Körperfett abgebaut

Dieter Markert erklärt in seinem Buch den Vorgang wie folgt: Das Eiweiß hat einen Einfluss auf die Hormonproduktion der Schilddrüse, welche während der Kur dazu angeregt wird, verstärkt das Hormon Triiodthyronin zu bilden. Die Folge der Produktion von Triiodthyronin ist die Ankurbelung des Stoffwechsels und die Förderung der Fettverbrennung im Körper. Beim Fasten sinkt normalerweise der Gesamtverbrauch der Kalorien – bei der Markert-Diät allerdings nicht. Viele Studien beweisen die Theorie von Markert, jedoch beweisen auch viele Studien und Beobachtungen das Gegenteil. Fakt ist, dass der Kalorienverbrauch bei jedem Menschen unterschiedlich ist und jeder Körper anders auf verschiedene Kuren reagiert.

Die Markert-Diät und der bekannte Jo-Jo-Effekt bei Diäten

Durch die niedrige Kalorienzufuhr ist ein Jo-Jo-Effekt bei der Markert-Diät laut Experten unvermeidlich. Aus diesem Grund und aus dem Fakt, dass es keine wissenschaftlichen Studie gibt, die belegt, dass Eiweiß oder die Ernährung überhaupt einen Einfluss auf die Hormonproduktion der Schilddrüse hat, fiel die Markert-Diät immer wieder in scharfe Kritik. Wahrscheinlich auch aus diesem Grund entwickelte der Mediziner mit dem Namen „Die neue Markert-Diät“ eine neue Diätkur.

Mit viel Sport und Bewegung die Markert-Diät nachhaltig optimieren

Sport spielt bei der Diät von Markert zwar keine Rolle, wenn Sie jedoch aktiv gegen den Jo-Jo-Effekt ankämpfen wollen und die Pfunde die Sie bei der Diät die Tage zuvor verloren haben auch nicht schnell wieder ansetzen wollen, dann sollten Sie regelmäßig mit Sport und Bewegung dagegen ankämpfen. Die Markert-Diät kann für Sie ein Sprungbrett für einen Diätplan sein der endlich funktioniert.

„Die neue Markert-Diät“ und ihre neue Formel – keine Fastenkur mehr

Höchstwahrscheinlich als Reaktion auf die starke Kritik von Ernährungswissenschaftlern und Medizinern auf die Diätkur aus dem Jahr 1996 hat Markert inzwischen „Die neue Markert Diät“ veröffentlicht. Bei dieser Diät handelt es sich nicht mehr um eine Fastenkur, sondern um einen Diätplan bei der am Tag weniger Kalorien zu sich genommen werden als der Körper täglich benötigt. Morgens und mittags sollen Obst und Gemüse gegessen werden sowie pflanzliche Fette. Insgesamt 40 Prozent der Nahrung sollen aus komplexen Kohlenhydraten bestehen, 20 Prozent aus Eiweiß. Das Abendessen besteht aus einem Eiweiß-Drink mit Iod und Carnitin. Auf diese Weise werden pro Tag etwa 1000 Kilokalorien aufgenommen. Sport spielt bei dieser Diät immer noch keine Rolle.


Leber und Darm in 30 Tagen reinigen: Detox Shake mit Kapseln amazon icon
Studien belegen die Wirksamkeit dieser Nahrungsergänzung: Kapseln gegen Wechseljahresbeschwerden amazon icon
Täglich alle wichtigen Vitamine für den Körper: Pflanzlicher Vitamin Shake amazon icon

Die Informationen in unseren Artikeln werden nach bestem Wissen und Gewissen unsererseits weitergegeben. Sie sind ausschließlich für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.

Ein Kommentar

  • Mein Arzt hat mir auch die Schfcssler Salze empfohlen und ich bin wriilkch begeistert! Die Vertre4glichkeit war bei mir immer ein grodfes Problem. Dank der Salze ist dieses Problem beiseite. Stimmt das, dass die Schfczler Salze nur bei einigen Patienten ihre Wirkung entfalten und bei manchen vf6llig funktionslos sind? Und wenn das so ist, warum?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *