Stoffwechsel ankurbeln

Ein aktiver Stoffwechsel verbessert das allgemeine Wohlbefinden, wir fühlen uns nicht aufgebläht und können das Leben rundum genießen. Gerade jetzt wo der Sommer vor der Tür steht, möchte ja jeder ein bisschen in Form kommen. Dabei kann der Stoffwechsel eine große Rolle spielen. Wer einen aktiven Stoffwechsel hat, nimmt leichter ab und bleibt gesund. Doch wie bekommt man einen trägen Stoffwechsel am besten in Schwung?


Stoffwechsel ankurbeln


Die Aktivität unseres Stoffwechsels hängt von unterschiedlichsten Faktoren ab. Dabei spielen das Geschlecht, unser Alter, aber vor allem die Ernährung eine große Rolle. Aber wir können aufatmen, jeder kann etwas dafür tun, dass der Stoffwechsel angekurbelt wird.

Was genau versteht man unter Stoffwechsel?

Als Stoffwechsel, auch Metabolismus genannt werden alle chemischen Prozesse bezeichnet, die in unserem Körper ablaufen. Dabei wandelt der Organismus chemische Stoffe in Zwischenprodukte und Endprodukte um. Was so viel heißt, wie die Aufnahme, der Abtransport, die Umwandlung und die Abgabe von Stoffwechselendprodukten. Diese biochemischen Prozesse sind somit für den Aufbau und der Erhaltung der Körpersubstanz verantwortlich, sowie der Energiegewinnung für energieverbrauchende Aktivitäten, wie zum Beispiel Sport. Enzyme spielen hierbei eine große Rolle, sie beschleunigen und lenken die chemischen Reaktionen.

Der Grundumsatz

Um den Stoffwechsel richtig zu verstehen müssen wir uns den sogenannten Grundumsatz genauer anschauen. Der Grundumsatz ist die Energiemenge, die unser Körper verbraucht, wenn er sich im Ruhezustand befindet. Um den genauen Grundumsatz des einzelnen Menschen zu bestimmen ist neben absoluter, körperlicher Ruhe, die Indifferenztemperatur (28 Grad) und ein nüchterner Magen wichtig. Im Internet findet man unterschiedliche Grundumsatzrechner, es gibt die Mifflin-St.Jeor-Formel. Vereinfacht könnte man aber sagen, dass der der Mensch pro Kilo Körpergewicht ca. 25 kcal pro Tag verbraucht.

Zusammenhang zwischen Stoffwechsel und Gewicht

Der Stoffwechsel hat einen enormen Einfluss auf unser Gewicht. Hat man von Natur aus einen eher trägen Stoffwechsel nimmt man leichter zu und es fällt einem schwer Gewicht zu verlieren. Menschen mit einem sehr aktiven Stoffwechsel sind dagegen oftmals sehr dünn und nehmen kaum zu. Unterschiedliche Faktoren können für einen trägen Stoffwechsel verantwortlich sein. Das Alter ist zum Beispiel ein Faktor, der den Stoffwechsel beeinflusst, wenn man jung ist, hat man einen aktiveren Stoffwechsel, als ältere Menschen. Ebenso ist das Geschlecht eine Ursache, Männer haben in der Regel einen schnellen Stoffwechsel als Frauen.
Nun lassen sich diese Ursachen nicht verändern, aber ein weitaus höherer Faktor, der über die Aktivität unseres Stoffwechsels bestimmt ist die Ernährung. Eine ungesunde, zuckerreiche Ernährung, ständig wechselnde Diäten und Fasten sowie zu wenig Sport können den Stoffwechsel verlangsamen.

Stoffwechsel in Schwung bringen

Aber natürlich gibt es auch einige Tipps, wie man die Stoffwechselaktivität erhöhen kann. Besonders wichtig hierbei ist, die Fettverbrennung in Gang zu bringen. Damit das gelingt ist die richtige Wahl der Lebensmittel und Sport von Vorteil.

Der effektivste Weg um den Stoffwechsel in Schwung zu bringen ist Sport zu treiben. Denn beim Sporteln wird nicht nur Energie verbrannt, sondern auch Muskulatur aufgebaut, was wiederum den Grundumsatz steigert. Denn unsere Muskeln verbrauchen auch im Ruhezustand mehr Energie als anderes Gewebe. Dadurch steigt der Grundumsatz, denn Muskulatur verbraucht in Ruhe mehr Energie als anderes Gewebe. Krafttraining und Ausdauersport sollte dabei gleichermaßen betrieben werden.

Hungern ist auf keinen Fall eine Alternative, da der Körper, wenn er merkt, dass er keine Nahrung mehr bekommt den Stoffwechsel herunterfährt und versucht Fettpolster anzulegen. Deshalb sollte man über den Tag verteilt mehrere kleine Portionen essen. Am besten eigenen sich hierfür gesunde Snacks, wie Gemüse, viel Salat und Obst, aber auch energiereiche Samen und Nüsse sind empfehlenswert.

Stoffwechselfördernde Tipps:

  • mehrere, aber kleinere Portionen über den Tag verteilt
  • schon vor dem Frühstück ein großes Glas Wasser mit einem Schuss Apfelessig oder Zitrone
  • Ausreichend Vitamin C aufnehmen
  • Zu ballaststoffreichen Speisen greifen
  • Lebensmittel mit hoher Nährstoffdichte verzehren (Obst, Gemüse Getreide, Hülsenfrüchte sowie fettarmes Fleisch und fettarmer Fisch)

Leber und Darm in 30 Tagen reinigen: Detox Shake mit Kapseln amazon icon
Studien belegen die Wirksamkeit dieser Nahrungsergänzung: Kapseln gegen Wechseljahresbeschwerden amazon icon
Täglich alle wichtigen Vitamine für den Körper: Pflanzlicher Vitamin Shake amazon icon

Die Informationen in unseren Artikeln werden nach bestem Wissen und Gewissen unsererseits weitergegeben. Sie sind ausschließlich für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *