Das Buchinger-Heilfasten

Otto Buchinger lebte von 1878 bis 1966 und war deutscher Arzt. Im Jahr 1919 unterzog sich der Arzt versuchsweise eine fast dreiwöchigen Fastenkur – für ihn mit Erfolg, denn er erkannte, dass er an einer Stoffwechselstörung leidete, denn diese lässt sich häufig durch eine Ernährungsänderung beeinflussen. Zudem leidete der Arzt an einer schweren Form von Gelenkrheuma und fand in der alternativen Naturheilkunde Linderung und gründete eine Fastenklinik die heute noch seinen Namen trägt.


© Hetizia, Fotolia, Ingwertee zum Heilfasten


Seit dem Erfolg seines Selbstversuches der dreiwöchigen Fastenkur im Jahr 1919, widmete sich Buchinger vor allem der alternativen Naturheilkunde und studierte eingehend die zu dieser Zeit vorhandene Literatur zum Thema Fasten. Im Jahr 1920 gründete Buchinger dann im damals noch überschaubaren Witzenhausen eine eigene Fastenklinik mit dem offiziellen Namen „Kurheim Dr. Otto Buchinger“, welches im Jahr 1935 nach Bad Pyrmont umzog. Im Jahr 1935 veröffentlichte Buchinger dann auch sein wichtigstes literarisches Werk mit dem Titel „Das Heilfasten und seine Hilfsmethoden“, welches seitdem immer wieder mit erfolgreichen Verkaufszahlen neu aufgelegt wird.

Das Verfahren der Buchinger-Heilfasten gilt als einer der beliebtesten Fasten-Methoden weltweit. Es handelt sich bei dieser Fastenkur um eine reine Trinkkur auf der Basis von Gemüsebrühe, Säften und verschiedenen Teesorten. Die Fastenkur nach Buchinger wird nun seit über 80 Jahren zumeist in Fachkliniken angewendet.

So funktioniert das Heilfasten nach Otto Buchinger!
Morgens wird der Tag mit einem reinen Kräutertee mit Honig begonnen. Am Mittag dürfen Gemüsebrühe oder Gemüsesäfte konsumiert werden. Nachmittags wieder Kräutertee oder lediglich Mineralwasser. Gemüsebrühe oder dann auch Obstsaft dienen am Abend als letzte Mahlzeit vor dem Zubettgehen. Grundsätzlich sind alle Teesorten bei der Heilfastenkur von Buchinger erlaubt. Sparsamer sollte mit Pfefferminz- oder Früchtetee umgegangen werden, da diese Tees dem Magen und dem Wohlbefinden bei wenig fester Nahrung nicht so gut bekommt. Sehr gut zu dieser Zeit vertragen werden in der Regel jedoch Fenchel-, Brennnessel– oder sogar Melissentees, welche übrigens von Buchinger selbst für die Kur empfohlen werden. Die Fastentage sollten von Yogaübungen oder leichter sportlicher Betätigung begleitet werden. Zu anstrengende Sportarten oder gar Joggen sollte gemieden werden. Das offizielle Buch von Otto Buchinger in der aktuellen Auflage kann unter dem Titel „Das Heilfasten und seine Hilfsmethoden als biologischer Weg“ erworben werden.

Die Buchinger Fastenmethode ist wahrscheinlich so beliebt und hat den klaren Vorteil, nicht ganz kalorienfrei zu sein und somit den Stoffwechsel weniger zu belasten und dann als totale Nulldiät viele Menschen zu fordern. Allerdings sollten über die Gemüsebrühen und Obstsäfte täglich nicht mehr als maximal 500 Kalorien zu sich genommen werden. Das Beenden der Fastenzeit nach Otto Buchinger wird mit dem sogenannten „Fastenbrechen“ eingeleitet. Gegessen werden dürfen ein Apfel und reichlich Gemüsesuppe. Danach folgen die bekannten „Aufbautage“, die von Wechselduschen und Bürsten-Massagen begleitet sind. Leichte Kost und ein bewusstes Essverhalten kurz nach der Kur können den Erfolg der „Buchinger-Fastenkur“ nachhaltig positiv beeinflussen und den Effekt stärken.

Buchinger fand selbst Linderung durch diese Art von Heilfasten
Von schwerem Gelenkrheuma betroffen, fand der deutsche Arzt Otto Buchinger durch das Heilfasten selbst Linderung und setzte sich gerade durch die Krankheit mit der „alternativen Heilkunde“ stark und ausgiebig auseinander. Otto Buchinger begründete die Wirksamkeit des Heilfastens damit, dass der eigene Organismus „gereinigt“ und die Selbstheilungskräfte auf natürlichem Weg aktiviert werden können. Er benutzte dafür damals schon den Begriff „Entschlackung“ und stieß damit auf die Kritik anderer Mediziner der Branche, die die Ansicht vertraten, der Körper entschlacke sich regelmäßig „von selbst“ – eine Auffassung, die in der Medizin unverändert bis heute gültig ist.


Leber und Darm in 30 Tagen reinigen: Detox Shake mit Kapseln amazon icon
Studien belegen die Wirksamkeit dieser Nahrungsergänzung: Kapseln gegen Wechseljahresbeschwerden amazon icon
Täglich alle wichtigen Vitamine für den Körper: Pflanzlicher Vitamin Shake amazon icon

Die Informationen in unseren Artikeln werden nach bestem Wissen und Gewissen unsererseits weitergegeben. Sie sind ausschließlich für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.

Ein Kommentar

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *